Spenden für Popráci

 Popráci - das 186. Rixdorfer Strohballenrollen

 Am 14. September 2019, von 14.00 bis 22.00 Uhr
Rund um den Richardplatz

Um so ein schönes Fest auf die „Beine“ stellen zu können benötigen wir Ihre/Eure Mithilfe.
Da es zu unserem Nachbarschaftsfestkonzept gehört, dass wir keine gewerblichen Stände auf unserem Fest haben wollen, werden wir immer auf Unterstützung angewiesen sein.

 Wenn jeder Rixdorfer/jede Rixdorferin in Person oder im Geiste
einen Euro spendieren würde, könnten wir es schaffen.
Damit Rixdorf weiter auf seine ganz besondere Weise zusammen feiern kann würden wir uns über Ihre Spende freuen.
Und laden Sie jetzt schon am 14. September 2019 um 14.00 Uhr ein, wenn es wieder heißt:
„In Rixdorf ist Popráci“

 KoMed e.V.
Stichwort Popráci
Bank: Berliner Volksbank
IBAN: DE63 1009 0000 2744 9300 25
BIC: BEVODEBBXXX

Auf Wunsch erhalten Sie nach Eingang der Summe eine Spendenbescheinigung.
Der KoMed e.V. ist registriert im Vereinsregister Berlin Charlottenburg: VR 10654NZ
Steuer-Nr. 27/677/50960
Norbert Kleemann | Okerstraße 36 | 12049 Berlin
Tel.: 030 5321 7401 | Fax: 030 5321 7402

 

 

 

 

 

 „popráci“ kommt aus dem Tschechischen und heißt nach der Arbeit oder „Feierabend“.

Als 1737 das Rixdorfer Strohballenrollen erstmals veranstaltet wurde, sollte es zur Verständigung zwischen den Deutsch-Rixdorfern und den Einwanderern aus Böhmen beitragen.
Seit 2008 lädt die Künstlerkolonie Rixdorf wieder zum Strohballenrollen ein.
Dreißig Mannschaften messen sich darin, mannshohe Strohballen rund um die Alte Schmiede am Richardplatz in Berlin Rixdorf zu rollen. Parallel zum Wettstreit sorgt ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit internationalen Künstlern für Unterhaltung. Für die Kleinsten wird eine Straße komplett in eine Strohlandschaft verwandelt und es gibt Mini – Strohballen zum Toben und Bauen.

 Unser Fest besteht aus fünf Teilen

  • Die Rixdorfer Festspiele
  • Das Rollen mit dem Festprogramm
  • Das Kinderfest
  • Die Jugendbühne
  • Der Seniorensalon mit dem Kunsthandwerkermarkt